Im Land Bremen

An dieser Stelle finden Sie Vernetzungsangebote und Kooperationspartner im Land Bremen.
Im Untermenü links können Sie die jeweiligen Netzwerke anwählen.

Netzwerk der Ganztagskoordinator/innen für die SEK I

Mit diesem Angebot schafft die Serviceagentur „Ganztägig lernen“  ein Forum, in dem die Beteiligten. Weiter lesen


Netzwerk Sozialpädagogische Fachkräfte

Mit diesem Angebot schafft die Serviceagentur „Ganztägig lernen“ in Kooperation mit dem Ganztagsschulverband (Bremen) ein Forum, in dem die Beteiligten. Weiter lesen


Netzwerk der Schulberater/innen

In Abstimmung mit der Agentur für Schulentwicklung des Landesinstituts für Schule (LIS) vermitteln wir Berater/innen, die Schulen beim Umwandlungsprozess begleiten und unterstützen. Weiter lesen


Quartiersbildungszentren in Bremen

Der Ausbau von Ganztagsschulen ist ein wichtiger Baustein, um die Lernbedingungen und Lernerfolge für mehr Kinder zu erreichen. Weiter lesen


Vernetzungsstelle Schulverpflegung im Land Bremen
 

Ziel: Gute Qualität für alle

Die Organisation einer qualitativ guten Schulverpflegung für alle Schülerinnen und Schüler im Ganztagsunterricht ist - wie auch Bildung für Alle - eine außerordentlich komplexe Aufgabe. Im Zuge der Entwicklungen von Ganztagsschule und Nachmittagsunterricht gewinnt die Ernährung zunehmend an Bedeutung. Nicht nur die Nahrhaftigkeit des Essens, sondern auch die Rahmenbedingungen, vor allem genügend Zeit und eine ansprechende Umgebung, beeinflussen die Akzeptanz des Schulessens. Auf Bundesebene (und parteiübergreifend als Leitlinien anerkannt) sind in der Zwischenzeit vom Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung (BMELV) und dem Bundesministerium für Gesundheit (BMG) sogenannte "Qualitätsstandards" entwickelt worden. Eine Aufgabe der Vernetzungsstellen Schulverpflegung in den 16 Bundesländern ist es, bei der Umsetzung dieser Qualitätsstandards eine aktive Rolle zu spielen. 


Koordinationsstelle Umweltbildung

Die Koordinationsstelle Umwelt Bildung Bremen vernetzt seit 2007 Bildungseinrichtungen und außerschulische Bildungspartner in Bremen. Zur Zeit acht vom Umweltressort geförderte außerschulische Lernorte und eine Reihe weiterer spezialisierter Anbieter bieten für Ganztagsschulen kompetent begleitete AGs, Projekte oder auch praktische Ergänzungen zu natur- und sozialwissenschaftlichem Unterricht. Darüber hinaus ist eine finanzielle Förderung von Aktivitäten mit Umwelt- und Naturbezug an Schulen über die BINGO-Projektförderung möglich. Weitere Informationen zu Angeboten und Fördermöglichkeiten gibt es unter www.umweltbildung-bremen.de.