Schulen im Veränderungsprozess – Raum, Zeit, Rollen

Schulen im Veränderungsprozess – Raum, Zeit, Rollen
© Ute Garbrecht

Vortrag von Ulrike Kegler, Schulleiterin der Gemeinschaftsschule in Potsdam mit anschließender Diskussion
 
Termin:              12. März 2018
Uhrzeit:              17-19 Uhr
Ort:                      Landesinstitut für Schule, Forum
 
Wir freuen uns, Ulrike Kegler für einen Gastvortrag gewonnen zu haben. Sie wird zum Thema Veränderung der Schule durch andere Räume und Zeit sowie zur veränderten Lehrerrolle sprechen. Ulrike Kegler ist seit 23 Jahren Schulleiterin – ihre Oberschule in Potsdam, eine staatliche Gemeinschaftsschule für die Klassen 1 bis 10, wurde 2007 mit dem »Deutschen Schulpreis« ausgezeichnet.
 
Ulrike Kegler ist Mitbegründerin des Bildungskongresses Archiv der Zukunft und als begeisternde Vordenkerin für eine neue Schule deutschlandweit bekannt
.
„Schule ist ein öffentlicher und kultureller Raum. Eine verantwortungsvolle Gestaltung dieses Raumes ist Teil eines anspruchsvollen pädagogischen Konzepts. Eine Schule mit neuen Arbeitsformen braucht ein gemeinsames und verbindliches Raumgestaltungskonzept.“
 
Ulrike Kegler hat selbst eine Schule in äußerst beengten Räumlichkeiten verändert. Von diesem Prozess wird sie berichten, der sie zu dem Schluss führte: „Man kann sehr viel unter alltäglichen und schlechten Voraussetzungen verändern, aber eine dauerhafte Qualitätsentwicklung stößt ohne entsprechende Räumlichkeiten an ihre Grenzen.“
 
Ihr Credo: Die Schule kann schön – und erfolgreich – sein, wenn wir Erwachsenen es nur wollen und klug anstellen. Sie muss zum Lebensraum werden. Es kommt auf die Gestaltung des Raumes und auf die Rhythmisierung der Zeit an. Aus einer veränderten Ästhetik ergibt sich eine andere Ethik mit anderen alltäglichen Umgangsformen und mit einer anderen Arbeitshaltung – die am Ende auch zu verbesserter Leistung führt.
 
Wir dürfen gespannt sein.
Vortrag mit anschließender Diskussion.
 
Anmeldung über das Landesinstitut für Schule Bremen hier
 
 
Eine Veranstaltung der Serviceagentur „ganztägig lernen“ in Kooperation mit der Senatorin für Kinder und Bildung und dem  Ganztagsschulverband Bremen